Die Berufsfeuerwehr

Verkehrsunfall: Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst

Die Berufsfeuerwehr gliedert sich in den Einsatzdienst, den Leitstellendienst und den Direktionsdienst. Der Standort ist in der Eschholzstraße.

Einsatzdienst

Der Einsatzdienst besteht aus ca. 100 feuerwehrtechnischen Beamten, deren Hauptaufgabe das Ausrücken zu den täglichen Einsätzen ist. Sie sind in drei Wachabteilungen gegliedert, die sich im Schichtdienst abwechseln und so sicherstellen, dass rund um die Uhr 20 Feuerwehrbeamte für die Bürgerinnen und Bürger im Dienst sind. In der täglichen Einteilung hat jeder eine zuvor festgelegte Funktion.

Sie besetzen dann, je nach Einsatzlage, den Löschzug, Rüstzug, Gefahrstoffzug oder andere Sonderfahrzeuge.

Leitstellendienst

Bei der Integrierten Leitstelle gehen alle Notrufe über die Telefonnummer 112 und über Brandmeldeanlagen der kreisfreien Stadt Freiburg und des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald ein. Die Leitstelle alarmiert den Rettungsdienst, die Feuerwehren sowie weitere Hilfsorganisationen und unterhält den Kontakt zu Polizei, VAG, Bahn- und Versorgungsunternehmen (Strom, Gas, Wasser).

Direktionsdienst

Der Direktionsdienst setzt sich aus dem Amtsleiter, den Abteilungsleitern und stellvertretenden Abteilungsleitern zusammen. Bei größeren Schadenslagen übernimmt der Direktionsdienst die Gesamteinsatzleitung.

Seiten der BF